„Großer Gott!“ – „Ich weiß, das ist stark!“ — Zurück in die Zukunft-Adventskalender von Playmobil

„Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen. “


Als Kind der 80er Jahre zählt die Zurück in die Zukunft-Trilogie zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Die Geschichte um Marty McFly und Doc Brown, die mit einem umgebauten DeLorean durch die Zeit reisen ist, wird auch beim X-ten Mal anschauen nicht langweilig, obwohl man diverse Dialoge mitsprechen kann und nahezu jede Szene im Detail kennt. Aber der Spannungsaufbau, die Verknüpfung aller drei Teile miteinander, der großartige Humor und das tolle Schauspiel von Michael J. Fox und Christopher Lloyd ist so zeitlos, dass es auch heute noch locker mit den Hollywood-Blockbustern unserer Zeit mithalten kann.

Der DeLorean von Playmobil – ein tolles Teil!
(Bild: nerdisch-by-nature.de)

Als Playmobil im Mai diesen Jahres den DeLorean aus Zurück in die Zukunft auf den Markt gebracht hat, war ich Feuer und Flamme und durfte ihn dann auch tatsächlich im Juni zu meinem Geburtstag auspacken! Ich war begeistert! So einen Detailreichtum hätte ich nicht erwartet. Vom leuchtenden Fluxkompensator über den Kontakthaken und einklappbare Räder zum Fliegen ist alles dabei — natürlich auch Doc, Marty und den Hund Einstein (der leider keine beweglichen Glieder hat – der einzige Kritikpunkt an dem Modell).

Kann man das noch toppen? Man kann!

Der Adventskalender ist DIE perfekte Ergänzung zum Modell. Selbstverständlich möchte ich den Kalender nicht vor dem 1.12. öffnen, allerdings gibt es natürlich trotzdem eine Vorschau auf den Inhalt. Enthalten ist ein Diorama aus Karton, welches das Rathaus von Hill Valley zeigt, in dessen Uhr der ikonische Blitz einschlägt. Erweitert wird diese Szene durch die brennenden Reifenspuren sowie das gespannte Kabel, welches 1955 für die Rückkehr in die Zukunft benötigt wird.

Das Rathaus von Hill Valley zum Selbstbauen – inkl. der Uhr und den legendären brennenden Reifenspuren
(Bild: nerdisch-by-nature.de)

Weitere Teile werden nun vom 1. bis zum 24. 12. hinzugefügt. Dabei sind einige Figuren aus 1955 und 1985 (unter anderem Marty, Doc, Jennifer Parker und Biff Tannen), diverse Zubehörteile wie Handschuhe, Camcorder etc. und ikonische Gegenstände, z. B. Martys Gitarre oder das „Twin Pines Mall“-Schild. Am Heiligabend hat man dann ein wundervolles Schaubild, mit dem man diverse legendäre Szenen aus den Filmen nachspielen kann. Oder aber – man stellt es einfach hin und es sieht toll aus 😀

Wenn man etwas meckern möchte — ich hätte mir noch ein paar Teile aus der 2015er Zukunft oder der 1885er Vergangenheit gewünscht. Aber das ist Klagen auf sehr hohem Niveau und wer weiß, was Playmobil für einen Adventskalender 2021 plant? 😉

24 Mal präzise Vorfreude
(Bild: nerdisch-by-nature.de)

Natürlich ist der Preis nicht ganz billig. Bei Playmobil direkt kostet der Adventskalender 33,94 €, bei gängigen Online-Lieferanten bekommt man ihn aber schon um einiges günstiger. Allerdings ist mein Eindruck, dass man, im Vergleich zu ähnlichen Produkten von z.B. Lego, einiges mehr für sein Geld bekommt.

Ich würde jedem Fan von Doc und Marty den Adventskalender ans Herz legen. Und zur Komplettierung legt euch den DeLorean einfach mit unter den Baum.

Das Endergebnis nach dem Öffnen aller 24 Türchen

Also, Zeitleitung einschalten, Fluxkompensator fluxuiert, Maschine läuft, es kann losgehen – ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT!

6 thoughts on “„Großer Gott!“ – „Ich weiß, das ist stark!“ — Zurück in die Zukunft-Adventskalender von Playmobil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + acht =