Lustiges Taschenbuch Weltreise Band 1: Europa

LTB-Weltreise Band 1: Europa
(Bild: © 2021 Disney / Egmont Ehapa Media)

Entenhausen geht auf Weltreise! In sechs Bänden der neuen LTB-Sonderreihe besuchen die Familien Duck und Maus alle Kontinente und unterhalten in ausgewählten Nachdrucken und Erstveröffentlichungen. Den Anfang macht Europa! In 14 Geschichten (davon 5 Einseiter) bereisen unsere Helden unseren Heimatkontinent.

Einmal quer durch Europa, bitte!

Micky und Minnie erleben ein kulinarisches Abenteuer in der Schweiz. Anschließend treffen sie in London auf Mickys Erzfeind Plattnase, auch bekannt als das Schwarze Phantom. Und auch in Frankreich und auf Schloss Wahnstein müssen sie Kriminalfälle lösen. Mickys Kumpel Indiana Goof ist derweil dem Geheimnis von Sparta auf der Spur.

Die Ducks bereisen unterdessen unsere Haupstadt Berlin. In Norwegen treffen sie auf das norwegische Königspaar. Und in Italien eröffnen sie ein Restaurant am schiefen Turm von Pisa, bevor sie sich in Florenz und Rom auf die Jagd nach dem Zauberblauen Stein des weltberühmten Künstlers Raffael machen — verfolgt von Gundel Gaukeley…

Goldgrube: Ein Restaurant direkt am schiefen Turm von Pisa
(Bild: nerdisch-by-nature.de / © 2021 Disney / Egmont Ehapa Media)

Ich geb es zu, ich bin kein Freund der inflationären Veröffentlichungen von LTB-Nebenreihen. Fing alles mal mit dem Sonder-LTB mit Weihnachtsgeschichten an, wurden es im Laufe der Jahre immer mehr. Es folgten das dicke Spezial, Enten- und Maus-Edition, andere Jahreszeitenbände, Premium, Mini-Pocket, Extra, Sondereditionen zu gewissen Anlässen und so weiter. Mir wurde das mit der Zeit einfach zuviel, die Qualität ließ nach und von Platz- und Geldmangel ganz zu schweigen. Somit beschränkte ich mich auf die für mich wirklichen Highlights (Weihnachten, Premium, Maus-Edition).

Schon wieder eine Nebenreihe? Dieses Mal eine gute Idee!

Mit dem LTB-Weltreise haben wir es nun mit einer neuen Jahres-Reihe zu tun, wie es sie bisher schon öfter gab (History, Fantasy, Galaxy, Crime). Und ich muss gestehen, dieser Band liest sich wirklich gut. Bis auf den Ausflug Mickys nach Schloss Wahnstein (der außer dem veränderten Namen nicht wirklich etwas mit realen Plätzen in Europa zu tun hat) und den obligatorischen Einseitern, hat der Band fast durchweg positive Eindrücke hinterlassen. Selbst die dänische Berlin-Geschichte hat mir gefallen (wobei ich sie natürlich aus dem regulären LTB schon kannte). Die Norwegen-Geschichte von Arild Midhtun (den ich klasse finde!), hätte gern etwas länger ausfallen dürfen als nur zehn Seiten.

Königliches Treffen in Norwegen!
(Bild: nerdisch-by-nature.de / © 2021 Disney / Egmont Ehapa Media)

Highlight des Bandes sind neben den Abenteuern von Micky und Minnie in der Schweiz und London die beiden Italien-Abstecher der Ducks. Das Pisa-Abenteuer ist eine klassische 80er Jahre Gag-Story vom großartigen Giorgio Cavazzano, mit tollen Zeichnungen und verrückten Ideen. Und die Jagd nach dem blauen Stein Raffaels ist eine typische Abenteuer-Schatzsuche auf fast 100 (!) Seiten, die sich vor so mancher Don Rosa-Story nicht verstecken muss.

Fazit

Nun haben wir den Salat. LTB-Weltreise Band 1: Europa hat mir so gut gefallen, dass ich — entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten — wohl auch die folgenden fünf Bände lesen möchte. Ich hoffe, dass das Niveau auf den anderen Kontinenten gehalten werden kann (gerade Asien und Afrika ist eigentlich eher nicht so mein Ding…). Aber wenn es so gut läuft, wie beim vorliegenden Band, dann bin ich wahrlich guter Dinge!

Die nächsten Bände erscheinen im Zwei-Monats-Rhythmus, im April folgt Band zwei mit Nordamerika. Weitere Infos zum LTB-Weltreise, zum regulären vierwöchentlichen LTB und zu allen anderen Nebenreihen erhaltet ihr auf www.lustiges-taschenbuch.de

Ich danke dem Egmont-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensions-Exemplares

2 thoughts on “Lustiges Taschenbuch Weltreise Band 1: Europa

  1. Ich finde es gut, dass es so viele Nebenreihen gibt. Denn dadurch kommen wir in den Genuss zahlreicher ausgezeichneter Geschichten.

    Persönlich hätte ich gerne „Il segreto di Venezia“ und „Topolino e l’Italia ri-unita“ anstelle des Berlin Quatsches. Die dänische Geschichte sagt mir auch nicht zu.

    1. Das stimmt natürlich. Ich denke trotzdem, dass weniger Nebenreihen mehr Qualität bedeuten dürfte. Wobei hier natürlich trotzdem ein qualitativ gutes Produkt herausgekommen ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 2 =