Lucky Luke Band 100: Die Ursprünge – Western von Gestern

Nein, man sieht es dem Cowboy wirklich nicht an, aber Lucky Luke feiert in diesem Jahr tatsächlich schon seinen 75. Geburtstag. Und passend dazu gibt es ebenfalls das runde (und mit Goldprägung versehene) Album Nummer 100. Enthalten sind die allerersten Geschichten „Arizona 1880“ und „Die Goldmine von Dick Digger“, die bisher nur in den Lucky Luke Classics und der Gesamtausgabe in Deutschland veröffentlicht wurden.

Cover von Band 100: Die Urspünge – Western von Gestern, gezeichnet von Achdé
(Bild: Lucky Comics 2021 / Egmont Ehapa Media)

Die Anfänge des Lonesome Cowboy

In diesen Geschichten erleben wir also die Anfänge von Lucky Luke – und die sind noch völlig anders, als das, was man heutzutage gewohnt ist. Er trägt zwar annähernd schon die gewohnte Kleidung und auch sein (hier noch stummes) Pferd Jolly Jumper ist ebenso wie der obligatorische Sonnenuntergang am Ende dabei. Die Zeichnungen wirken allerdings noch sehr ungelenk. Die Figuren sind knubbelig, haben nur vier Finger und das Aussehen Lukes schwankt zwischen den Geschichten.

Das Setting, vor allem in Arizona 1880, ist sehr einfach gestrickt und trickfilmhaft. Es kommt ohne viel Text aus und wirkt teilweise wie ein Cartoon aus den 40er Jahren. Dies war vom Schöpfer Morris auch bewusst so angelegt, sollte sich aber schon in den darauffolgenden Geschichten wieder ändern.

Zeichnungen noch ziemlich ungelenk und sehr trickfilmartig
(Bild: nerdisch-by-nature.de / Lucky Comics 2021 / Egmont Ehapa Media)

Von Story zu Story entwickelte Lucky Luke sich weiter: Er bekam sein bekanntes Aussehen und auch viele prägende Elemente, wie zum Beispiel die Zigarette, das „schneller als sein Schatten ziehen“, Sheriffs und Totengräber oder der „poor Lonesome Cowboy“, fanden Einzug in die Serie. Spätestens als René Goscinny 1955 zum Autor wurde, war der Erfolg nicht mehr aufzuhalten. Weltweit verkauften sich über 100 Millionen Alben, allein 30 Millionen davon in Deutschland.

Lucky Luke in Deutschland

Die ersten 14 Bände der Albenreihe veröffentlichte hierzulande noch der Koralle-Verlag, ehe seit Band 15 die Egmont Ehapa Media für die Herausgabe der Abenteuer von Lucky Luke zuständig ist. Da auch nochmals die Koralle-Bände sowie die Abenteuer von „Lucky Kid“ – dem jungen Lucky Luke – in die laufende Reihe integriert wurden, feiert man nun in Deutschland den 100. Band, während im Ursprungsland Frankreich „nur“ 79 Alben erschienen sind! Eine eigenwillige Nummerierung, die dem Spaß und dem Erfolg aber keinesfalls schadet.

Seit 75 Jahren zieht er schneller als sein Schatten: Lucky Luke
(Bild: nerdisch-by-nature.de / Lucky Comics 2021 / Egmont Ehapa Media)

Hinzukommen die Gesamtausgabe, die aktuell eine Neuauflage erhielt, oder Spin-Off-Alben über den dümmsten Hund des Westens, Rantanplan. Übrigens Egmont, hier warte (bestimmt nicht nur) ich auf eine eigene Gesamtausgabe 😉 Dazu erscheinen seit ein paar Jahren Lucky Luke Hommage-Alben. In diesem Sommer kommen zum 75-jährigen Jubiläum sogar deren zwei hinzu, unter anderem vom deutschen Zeichner Ralf König, worauf man sehr gespannt sein darf – ist König doch sonst für seine Comics über Homosexuelle bekannt.

Fazit

Die Geschichten im vorliegenden Album Die Ursprünge – Western von Gestern – welches übrigens ein neues, vom aktuellen LL-Zeichner Achdé illustriertes, Cover erhielt – sind keine erzählerische Offenbarung und haben mit dem Lucky Luke, den wir heute kennen, wenig zu tun. Als historisches Kleinod der Comicgeschichte, die einen der größten frankobelgischen Helden der neunten Kunst hervorgebracht haben, dürfen sie jedoch in keiner Sammlung fehlen!

Ich danke dem Egmont Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!




Gewinnspiel:

Mit freundlicher Unterstützung des Egmont Verlages verlost nerdisch-by-nature.de zwei Exemplare des aktuellen Lucky Luke-Albums 100: Die Ursprünge – Western von Gestern. Beantwortet einfach folgende Frage:
In welchem Jahr schrieb Morris das erste Lucky Luke-Abenteuer „Arizona 1880“?

Schickt die richtige Antwort mit dem Betreff „Lucky Luke 100“ einfach inklusive Name und Anschrift an info@nerdisch-by-nature.de
Einsendeschluss ist der 6. März 2021, 23:59 Uhr.

Update 7.3.21: Gewonnen haben Christian S. aus Obertshausen und Günther F. aus Schloss Holte – Stukenbrock. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner (die Alben gehen schnellstmöglich raus) und vielen Dank an alle Teilnehmer! Bis zum nächsten Gewinnspiel. ☺️

Teilnahmebedingungen:

  • Die Preise werden unter allen richtigen Einsendungen verlost.
  • Nur eine Einsendung pro Person/Familie/Haushalt!
  • Die Preise werden nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland versendet!
  • Die Gewinner werden an dieser Stelle bekannt gegeben.
  • Sämtliche gesammelten Daten dienen nur dem Zweck des Preisversands und werden nach dem Ende des Gewinnspiels und dem Versand der Preise wieder gelöscht.
  • Alle Angaben ohne Gewähr! Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

2 thoughts on “Lucky Luke Band 100: Die Ursprünge – Western von Gestern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 1 =