Star Wars Marvel Comic Kollektion Band 10: Kanan – Das erste Blut

Cover zu Star Wars Marvel Comic Kollektion Band 10: Kanan – Das erste Blut
(Bild: Panini Verlag)

Kanan Jarrus wurde bei seinem letzten Kampf verletzt und befindet sich nun zur Heilung in einem Bacta-Tank. In der Obhut seiner Rebellenfreunde, der Crew der Ghost, werden in ihm Erinnerungen wach an seine Zeit als Jedi-Padawan Caleb Dume. Eine Zeit, in der er seine Meisterin Depa Billaba kennen lernte und bei ihr seine Jedi-Ausbildung begann. Eine Zeit, in der er mit seiner Klontruppe um Commander Grey und Captain Styles in einige Schlachten zog. Und eine Zeit, in der er es in den Klonkriegen mit dem schlimmsten Feind auf Seiten der Separatisten zu tun bekam: General Grievous…

Das Leben des Caleb Dume

Nachdem wir bereits in Band 7 der Star Wars Marvel Comics Kollektion in die Vergangenheit des „Rebels“-Charakters Kanan Jarrus gereist sind, erfahren wir in Band 10 der Reihe – Kanan – Das erste Blut – weitere Details aus der Jugend des ehemaligen Jedi. Und erneut kann mich der Band überzeugen. Ich erwähnte ja bereits, dass ich großer Fan der „Rebels“-Serie bin, daher freut es mich umso mehr, in diesem und auch dem Vorgängerband mehr über Caleb bzw. Kanan zu erfahren. Schade eigentlich, dass die Ausflüge in diesen zeitlichen Teil der Star Wars-Galaxis nach Kanan – Das erste Blut schon wieder beendet waren. Mich hätten auch weitere Comics dieser Art, zum Beispiel über Hera oder Sabine, sehr interessiert.

Zeichnerisch sieht das wieder gut aus und auch inhaltlich liest sich der Comics flott und in einem Rutsch gut weg. Ok, allzu textlastig ist er auch nicht, aber das kann ja auch mal von Vorteil sein. Somit ist Kanan – Das erste Blut auch für etwas jüngere Star Wars-Fans geeignet. Highlight des Bandes ist natürlich der Kampf gegen General Grievous, der meiner Meinung nach eh viel zu wenig Auftritte spendiert bekommt. Aus dem hätte man durchaus noch innerhalb des Kanons etwas mehr herausholen können.

Fazit

Kanan – Das erste Blut ist schon der 10. Band der Star Wars Marvel Comic Kollektion und hält dem guten Niveau der Reihe weiter stand. Ich hätte gern mehr über Kanan und die anderen der Ghost erfahren, aber die wichtigste Erkenntnis für mich ist, dass auch abseits der üblichen Protagonisten Star Wars interessante und gute Geschichten erzählen kann. Und das ist ab und zu einfach nur erfrischend und eine tolle Abwechslung 🙂

Ich danke dem Panini Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − acht =