Klaus – Die wahre Geschichte von Santa Claus Band 2

Cover zu „Klaus – Die wahre Geschichte des Santa Claus Band 2“
(Bild: Panini Verlag)

In Band eins von Klaus – Die wahre Geschichte von Santa Claus haben wir erfahren, wie die Ursprungsgeschichte des Weihnachtsmannes gewesen ist bzw. sein könnte. Band zwei erzählt nun weitere Abenteuer des mittelalterlichen Jägers – jedoch in unserer Zeit! In der ersten Geschichte muss sich Klaus zusammen mit seiner Wölfin Lilli mit der Winterhexe herumschlagen. Zudem stellt sich Klaus einer Krise in der Weihnachtsstadt Xmasville. Und zu guter Letzt geht es in einer herzzereißenden Story um den weinenden Schneemann Sam.

Weihnachtlicher Held mit Schwert und Wolf

Erneut nimmt uns Star-Autor Grant Morrison mit auf eine weihnachtliche Reise zum Weihnachtsmann, wie man sie so noch nie gesehen hat. Dieser Santa Claus ist quasi eine Art Superheld und kämpft mit Schwert und weißer Wölfin für Weihnachten, gegen das Böse und für alle großen und kleinen Kinder! Auch Band zwei der Neuerfindung des Weihnachtsmann-Mythos wurde wieder in traumhaften Bildern von Zeichner-Shootingstar Dan Mora in Szene gesetzt.

Inhaltlich ist das sehr abwechslungsreich und auf keiner Seite langweilig. Geht es in der ersten Story um verschwundene Kinder und die Winterhexe, muss sich Klaus in Geschichte Nummer zwei in Xmasville seinem bösen Spiegelbild stellen. Eine Geschichte, die mit den Identitäten der weltweit bekannten und verschiedenen Weihnachtsmänner spielt. Wer genau hinschaut, der kann außerdem die ein oder andere Anleihe an Batman entdecken. In der letzten Geschichte wird es fast tragisch, als Klaus einem langsam schmelzenden Schneemann helfen muss. Hier sollte man Taschentücher zum Tränen trocknen bereit halten.

Fazit

Klaus – Die wahre Geschichte von Santa Claus Band 2 macht da weiter, wo Band eins aufgehört hat. Ein wirklich interessanter Hauptcharakter, tolle Zeichnungen und drei Geschichten voller Action, Dämonen und Fantasy-Elementen, die dennoch Weihnachtsstimmung aufkommen lassen. Gern mehr davon, Mr. Morrison!

Ich danke dem Panini Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neun + sechzehn =