Journal of the Whills: Das offizielle Star Wars Magazin 105

Hach … 🙂 Cover zu „Journal of the Whills: Das offizielle Star Wars Magazin 105“
(Bild: Journal of the Whills: Das offizielle Star Wars Magazin)

Unser aller Lieblings-Magazin zur größten Sternensaga aller Zeiten ist zurück! Das neue Journal of the Whills: Das offizielle Star Wars Magazin 105 ist im Briefkasten und hat wieder eine ganze Menge Themen im Gepäck!

Mando & Grogu, die Hohe Republik und Gefängnisse

Im besten Teil des Magazins beschäftigt sich die Redaktion mit dem Beliebtheits-Phänomen rund um den Mandalorianer Din Djarin und seinem Findelkind Grogu. Aber nebenbei wird auch ein kurzer Blick in die Zukunft der Disney+-Serien aus der Star Wars-Galaxis geworfen.
Im ersten Teil eines exklusiven Interviews anlässlich des 50. Jahrestages von Lucasfilm erzählt Produzent Rick McCallum dem Magazin, wie die logistischen Leistungen rund um „Die Abenteuer des jungen Indiana Jones“ zur Rückkehr der Jedi-Ritter führte.
Neal Scanlan war Leiter der Abteilung für Kreaturen- und Maskeneffekte für die fünf Kinofilme seit 2015. Die Redaktion spach mit ihm über seine Arbeit.
Mit „Starlight: Frühere Fehler“ reisen wir erneut innerhalb einer Kurzgeschichte zurück in die Zeit der Hohen Republik.
Und wie läuft eigentlich der galaktische Strafvollzug in der Star Wars-Galaxis ab? Das wird innerhalb der Rubrik „Database“ erklärt. Die üblichen Bereiche, unter anderem die immer wieder lesenswerte „Jedi-Bibliothek“, runden das Heft ab.

Im Aboteil erfährt man dann wissenswertes über die Drehorte der Ur-Trilogie sowie der Serie „The Mandalorian“. Und in der Fan-ID treffe ich mit Matze vom „TaunTaunTalk“ einen alten Bekannten wieder. Übrigens, als absolutes Highlight gibt es für Abonnenten obendrauf das aktuelle Star Wars Comic-Heft Nummer 80, mit exklusivem Variant-Cover!

Variant-Cover „Star Wars 80“
(Bild: Journal of the Whills: Das offizielle Star Wars Magazin / Panini Verlag)

Fazit

Journal of the Whills: Das offizielle Star Wars Magazin 105 erfüllt die Erwartung wieder mal auf ganzer Linie. Der Themenmix, von Ur-Trilogie bis hin zu den aktuellen Serien, lässt keine Wünsche offen. Abonnenten des Magazins können sich zudem noch mit einer Extra-Portion Comics aus der Zeit der Hohen Republik erfreuen. Wie immer, ein Heft von Fans für Fans. Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × drei =