Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 24: Eine Allianz auf Zeit

Cover zu „Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 24: Eine Allianz auf Zeit“
(Bild: Panini Verlag)

Äußerst ungern verbündet sich Luke Skywalker mit der durchtriebenen Archäologin Dr. Aphra. Diese ist bekanntlich im Besitz eines sehr wertvollen und ebenso gefährlichen Artefakts und unterbreitet Luke ein Angebot, das er unmöglich ablehnen kann. Erfährt der junge Skywalker doch so vielleicht mehr über die Jedi. Gemeinsam begibt sich das ungleiche Paar an einen der dunkelsten Orte der Galaxis. Han und Leia wähnen Luke in Gefahr und machen sich ebenfalls auf den Weg, um ihren Freund aus der vermeintlichen Gefangenschaft Dr. Aphras zu befreien.

Ein ungleiches Paar

Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 24: Eine Allianz auf Zeit enthält nach „Vader Down“ ein weiteres Crossover. Dieses Mal agiert also unsere Rebellentruppe zusammen mit Dr. Aphra, ihren mörderischen Droiden sowie dem Wookie-Kopfgeldjäger Black Krrsantan. Eine durchaus interessante und ungleiche Konstellation, wovon man bereits in einigen Vorgänger-Bänden der Kollektion („Gefängnis der Rebellen“, „Vader Down“) einen Eindruck bekommen hat. Hier gesellt sich dann auch noch eine etwas andere Story-Idee der Autoren Kieron Gillen und Jason Aaron dazu. Zuviel verraten möchte ich wie immer nicht. Aber unsere Freunde bekommen es mit einer sehr durchgeknallten Königin, „Zombies“ und einem wildgewordenen Krrsantan zu tun.

Liest sich merkwürdig? Ist es leider auch. Obwohl es natürlich gängiger Kanon ist, könnte die Geschichte auch aus den Anfangsjahren der Star Wars Comics stammen, als die Geschichten noch sehr … anders waren. Das mag vielen Fans gefallen, für mich ist es aber nicht das Star Wars, wie ich es gern habe. Ich mag es normalerweise schon, wenn inhaltlich neue Wege gegangen werden, aber die Allianz auf Zeit ist mir, trotz eigentlich guter Ansätze, doch etwas zu abgedreht. Hinzu kommt der ständige Zeichnerwechsel zwischen den Kapiteln, die mich immer aus dem Lesen rausgeholt haben. Mehrere Zeichner gibt es bei Crossovern zwar häufig, aber hier unterscheiden sich die Stile von Marco Checchetto, Salvador Larroca und Andrea Broccardo so sehr voneinander, dass einfach kein guter Lesefluss zustande kommt.

Fazit

Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 24: Eine Allianz auf Zeit hat eine gute Grundidee, die auf den ersten Seiten auch interessant beginnt. Im Laufe der Geschichte verliert sie sich aber in Merkwürdigkeiten und driftet vom üblichen Star Wars zu sehr ins überdrehte ab. Hoffen wir mal, dass sowohl die Star Wars-Reihe als auch Dr. Aphra sich in den kommenden Bänden wieder auf ihre Stärken besinnen.

Ich danke dem Panini Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 + neun =