Goofy – 90 Jahre Chaos

Cover zu Goofy – 90 Jahre Chaos
(Bild: Egmont Comic Collection / Disney)

Viele von euch haben ihn bestimmt schon mal gesehen, den 90 Jahre alten Cartoon „Mickey’s Revue“. Micky führt mit seinen Freunden eine Show mit Tanz und Musik auf. Im Publikum sitzt eine komische Figur, die die anderen Anwesenden mit wieherndem Gelächter und lautstarkem Erdnussknabbern stört. In den Zeitungsstrips von Floyd Gottfredson taucht er kurze Zeit später ebenfalls unter dem Namen „Dippy Dawg“ auf. Drei Jahre später schafft der liebenswerte Chaot dann in Comic und Trickfilm den endgültigen Durchbruch unter seinem korrekten und bald weltbekannten Namen: Goofy!

Seit dieser Zeit hat Goofy eine große Entwicklung durchgemacht, die beispielhaft im Band Goofy – 90 Jahre Chaos, der jüngst in der Egmont Comic Collection erschienen ist, erzählt wird. Auf 176 Seiten erlebt man Goofy in den verschiedensten Rollen: Sei es als Sidekick von Micky, als liebender Onkel seines neunmalklugen Neffen Alfons oder als Supergoof, Beschützer Entenhausens. Aber auch als ganz normaler Tollpatsch tritt er in einigen Geschichten auf.

Hjuck – Happy Birthday, Goofy!

Unter den zwölf Geschichten des Bandes sind vier deutsche Erstveröffentlichungen, die teilweise über 50 Jahre alt sind! Die Kompilation ist wirklich gelungen, findet man bei Jubiläumsbänden ja auch nicht immer. Die Nachdrucke sind nicht schon x-mal erschienen und die Mischung aus klassischen amerikanischen und italienischen Comics, gepaart mit Stories aus Dänemark und Brasilien (!), hat mich bestens unterhalten. Mit Paul Murry, Giulio Chierchini, Paco Rodriguez oder Cesar Ferioli sind einige Schwergewichte der Disney-Zeichnerszene vertreten, aber auch weniger bekannte Künstler geben ihre Visitenkarte ab.

Der Band vereint die gesamte Skurrilität, die die Figur Goofy zu bieten hat. Die berühmten Cartoons, in dem er uns die Welt erklärt, feiern in einer entsprechenden Detektivgeschichte hier ihre Auferstehung. Seine „besonderen“ Verwandtschaftsverhältnisse, mit unzähligen Onkel und Tanten, werden ebenso behandelt wie der Hang Goofys zu absolutem Chaos. Aber auch die dicke, unzertrennliche Freundschaft zu Micky steht im Vordergrund.

Fazit

Es gibt zu großen Jubiläen ja meist auch die Jubiläumsbände, die mal mehr und mal weniger gelungen sind. Wirkt die zeitgleich erschienene „LTB Maus-Edition – 90 Jahre Goofy“ wahrlos zusammen gewürfelt, kann der Band Goofy – 90 Jahre Chaos mit einer gelungenen Mischung aus klassischen und modernen Geschichten aufwarten. Hat mir wirklich gut gefallen und ist für jeden Goofy-Fan ein klarer Lesetipp! Und auch wenn ich mit dem speziellen Laut in Comics nicht anfreunden kann: Ein dreifaches HJUCK, lieber Goofy. Auf die nächsten Jahre!

Ich danke der Egmont Comic Collection für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn − elf =