Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 30: Doktor Aphra – Unglaublicher Reichtum

Cover zu „Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 30: Doktor Aphra – Unglaublicher Reichtum“
(Bild: Panini Verlag)

Dr. Aphra befindet sich immer noch in Besitz des Jedi-Artefaktes und ist nun versucht, damit eine Menge Credits zu scheffeln. Sie kontaktiert die gefährlichsten Schurken der Galaxis, um das Artefakt an den meistbietenden zu verkaufen. Doch mit einer Menge kleiner, hinterhltiger Kniffe und Tricks versucht sie, die Gangster gegeneinander auszuspielen. Ein gefährliches Wagnis. Nebenbei verfolgen die Killerdroiden Aphras sowie der Kopfgeldjäger-Wookie Black Krrsantan ihre eigenen Pläne. Und dann tritt das Imperium in Person von Lord Vader höchstpersönlich auf den Plan…

Eine gefährliche Auktion

Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 30: Doktor Aphra – Unglaublicher Reichtum setzt direkt an die Ereignisse des Vorgängers sowie des Crossovers „Eine Allianz auf Zeit“ an. Geschickt verknüpft Autor Kieron Gillen die Fäden und führt die Geschichte rund um Dr. Aphra und ihre vielen Gegenspieler fort. Diverse Wendungen und Wirrungen bis hin zum Finale machen die Geschichte wirklich spannend und kurzweilig. Etwas, was ich nach den vorigen Stories um die Archäologin nicht erwartet hätte.

Neue Charaktere gesellen sich zu altbekannten und mit Black Krrsantan haben wir sogaar einen Charakter, zu dem wir ein wenig mehr Background bekommen (Stichwort: Gladiatorenkämpfe). Zeichnerisch sieht das auch in Ordnung aus und auch die abwechslungsreiche Kolorierung weiß zu gefallen.

Fazit

Dr. Aphra war bisher nicht so meins. Doch Star Wars Marvel Comic-Kollektion Band 30: Doktor Aphra – Unglaublicher Reichtum hat mich der zwielichtigen Archäologin ein großes Stück näher gebracht. Spannend inszeniert, humorvoll und ohne Langeweile kommt der neues Streich Aphras daher. So darf es gern weitergehen. Und übrigens – ihr Tattoo gefällt mir immer mehr 🙂

Ich danke dem Panini Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − 7 =