Batman: Die Drei Joker Band 2

Cover zu Batman: Die Drei Joker Band 2
(Bild: Panini Verlag)

Am Ende vom ersten Band erschoss der Ex-Robin Jason Todd einen der drei Joker. Doch damit nicht genug, auch die anderen beiden Killerclowns sollen sterben und somit begibt sich Red Hood auf die Jagd. Batgirl und Batman sind sich noch uneins, wie sie mit dem abtrünnigen Jason verfahren sollen. Denn die Bat-Familie tötet ja eigentlich nicht. Die beiden verbliebenen Joker schmieden derweil einen finalen Plan, der auch Jason betrifft. Und dieser Plan scheint aufzugehen.

Da waren es nur noch zwei

Geoff Johns (Autor) und Jason Fabok (Zeichner) führen den ersten Teil grandios weiter. Die Joker werden weiterhin gut charaktisiert und jeder hat seine eigenen Eigenschaften. Während der „Clown“ das Zeitliche segnet, dürfen der „Komiker“ und der „Kriminelle“ weiterhin ihr Unwesen treiben. Jason Todds Kreuzzug und warum er das tut, was er tut, ist gut herausgearbeitet und Batmans sowie Batgirls Handeln ist nachvollziehbar. Auf das seelische (und auch immer noch körperliche) Trauma von Batgirl alias Barbara Gordon, welches der Joker ihr seinerzeit zugefügt hat, wird hier ebenfalls näher eingegangen.

Auch der zweite Band von Die Drei Joker kommt wieder als klassiches Hochformat-Album im Hardcover daher und wird vom Panini Verlag innerhalb des DC Black Labels veröffentlicht. Die Zeichnungen sind weltklasse, die Panel-Aufteilung orientiert sich weiterhin an „The Killing Joke“ (9 Panels pro Seite) und die Kolorierung ist stimmig und sieht wirklich gut aus!

Auftritt: Der Komiker
(Bild: Panini Verlag)

Fazit

Wer Band eins von Die Drei Joker gelesen hat, der muss auch den zweiten geradezu verschlingen, baut sich hier doch eine Menge Spannung für den finalen dritten Band auf. Großes Kino, welches leider viel zu schnell zu Ende gelesen ist. Kleiner Spoiler am Ende: Weiß eigentlich noch jemand, wer Joe Chill ist? Die Joker wissen es. Und sie wissen auch, was dieser Joe Chill einst in einer Gasse hinter einem Kino getan hat… Fortsetzung folgt in Band drei von Die Drei Joker.

Ich danke dem Panini Verlag für die Bereitstellung eines Rezensions-Exemplares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 5 =